Ausgezeichnet.org
  • Regina Maluche
    Noch Fragen?

    Unsere kostenlose und persönliche Fachberatung hilft Ihnen gerne weiter! Ihren Anruf nimmt entgegen

    Regina Maluche unter
    040 / 28 48 48 210







  • Haben Sie eine Frage?
    Sehen Sie sich die FAQ an
Regina Maluche
Noch Fragen?

Unsere kostenlose und persönliche Fachberatung hilft Ihnen gerne weiter! Ihren Anruf nimmt entgegen

Regina Maluche unter
040 / 28 48 48 210

Kaminbestecke in unterschiedlichen Arten

Kaminbestecke zum Anfeuern, Umschlichten und Reinigen des Kamins

Um im Kamin ein gemütliches Feuer zu entfachen, sind gute Kaminbestecke unerlässliche Utensilien. Das Besteck hilft dabei, die Holzscheite im Brennraum zu positionieren und das selbst dann, wenn das Kaminfeuer bereits lodert. Es kommt auch bei der Reinigung des Ofens zum Einsatz. Das Kaminofenbesteck ist in vielen Formen erhältlich und kann nostalgisch oder modern gestaltet sein. Alle Kaminofenbestecke bestehen aber aus den gleichen Werkzeugen. Die einzelnen Utensilien können in einem Gefäß oder Standfuß untergebracht sein. Sie bilden ein vollständiges Set oder eine Kamingarnitur. Bei uns finden Sie daher Sets mit einer Kaminzange, einem Schürhaken und einer Kaminschaufel. Ein Handbesen oder ein Blasebalg können die Kamingarnitur ergänzen. Ebenso können Sie sich aus Einzelteilen unseres Sortiments ein eigenes Set zusammenstellen.

Kaminbestecke zum Anfeuern, Umschlichten und Reinigen des Kamins Um im Kamin ein gemütliches Feuer zu entfachen, sind gute Kaminbestecke unerlässliche Utensilien. Das Besteck hilft dabei, die... mehr erfahren »
Fenster schließen
Kaminbestecke in unterschiedlichen Arten
Kaminbestecke zum Anfeuern, Umschlichten und Reinigen des Kamins

Um im Kamin ein gemütliches Feuer zu entfachen, sind gute Kaminbestecke unerlässliche Utensilien. Das Besteck hilft dabei, die Holzscheite im Brennraum zu positionieren und das selbst dann, wenn das Kaminfeuer bereits lodert. Es kommt auch bei der Reinigung des Ofens zum Einsatz. Das Kaminofenbesteck ist in vielen Formen erhältlich und kann nostalgisch oder modern gestaltet sein. Alle Kaminofenbestecke bestehen aber aus den gleichen Werkzeugen. Die einzelnen Utensilien können in einem Gefäß oder Standfuß untergebracht sein. Sie bilden ein vollständiges Set oder eine Kamingarnitur. Bei uns finden Sie daher Sets mit einer Kaminzange, einem Schürhaken und einer Kaminschaufel. Ein Handbesen oder ein Blasebalg können die Kamingarnitur ergänzen. Ebenso können Sie sich aus Einzelteilen unseres Sortiments ein eigenes Set zusammenstellen.


Die Kaminzange hilft beim perfekten Feuer

Mit einer Kaminzangen können sie bereits glühende Holzstücke aufnehmen und diese so im Kamininneren platzieren, dass das Feuer gleichmäßig brennt. Schließlich gleicht kein Holzscheit dem anderen, einzelne Holzstücke verbrennen schneller und so müssen Sie das Holz im Kamin immer wieder umschichten, um das Feuer lange genießen zu können. Die Kaminzange hilft Ihnen dabei. Die Kaminzange ähnelt einer normalen Werkzeugzange, ist aber größer dimensioniert, um ein einfaches Greifen der Holzscheite zu ermöglichen. Dabei kommen Sie dank der Zange dem Feuer nicht zu nahe. Wir empfehlen dennoch, feuerfeste Handschuhe zu tragen, da ein Funkenflug beim Umschichten des Holzes nicht immer ausgeschlossen werden kann.

Schürhaken und Zange eignen sich für viele Aufgaben

Kaminbestecke beinhalten oft Schürhaken. Diese sind gewissermaßen die Vorläufer der Kaminzangen und bringen das Holz im Kamin in eine optimale Position. Typischerweise besitzt ein Schürhaken einen isolierten und nicht hitzeleitenden Griff sowie einen langen Stil. Mit diesem können Sie große Holzstücke, die zwar glühen, aber nicht richtig brennen, in kleinere Scheite zertrennen, damit die Flammen das Holz besser erfassen können. Versorgen Sie mit dem Schürhaken auch Holzbriketts oder glühende Kohlen mit mehr Sauerstoff, damit Sie schnell die wohlige Wärme im Raum genießen können. Mit einer Greifzange erfassen Sie auch kleine Teile wie Briketts und können diese während des Abbrandes in den Ofen legen. Die Zange erlaubt es, aus der Distanz heraus im Brennraum zu agieren. Eine gute Zange zeichnet sich durch ihre Spannung aus, sodass das Greifen von Holz oder Briketts erleichtert wird.

Kaminbestecke für die Reinigung des Ofens

Ist der gemütliche Abend vor dem Kamin beendet, dann kommen die Kaminschaufel und der Handbesen zum Einsatz. Sind die Reste des Feuers im Ofen erkaltet, dann kann der Kamin mit diesen Utensilien bequem gereinigt werden. Mit einer Zange können schwarze Holzscheite, die sich noch im Ofen befinden, entsorgt werden. Asche- und Kohlereste können Sie auch mit einer Ascheschaufel einfach aus dem Ofeninneren entfernen. In Schwarz fällt die Schaufel neben einem Holzkorb kaum auf und passt zum Design der typischen Kaminbestecke.

Materialien der Kaminofenbestecke

Aus Edelstahl, Messing oder Schmiedeeisen bestehen viele der Kaminbestecke. Edelstahl ist ein sehr hochwertiges Material und wird aus rostfreien Stahlarten gefertigt. Diese Kaminbestecke sind lange haltbar und sehr formbeständig. Schmiedeeisen wird im Puddelverfahren hergestellt. Hierbei wird das Roheisen unter Luftzutritt geschmolzen und es entsteht ein Stahl, der auch noch Schlackereste enthält. Die Griffe der Kaminbestecke bestehen aus Materialien, welche die Wärme nicht weiterleiten. Dadurch bleiben die Griffe kühl, auch wenn Sie mit der Schaufel oder dem Schürhaken im Feuer hantieren. Dies ist etwa bei schönen Holzgriffen der Fall, die optisch sehr gut zum gemütlichen Flair des Kamins passen.

Topseller
Cerberus Krokodilzange seitlich.jpg Cerberus Krokodilzange
8,33 € 16,66 €
Cerberus Ascheschaufel liegend.jpg Cerberus Ascheschaufel
8,51 € 13,09 €
Filter schließen
  •  
von bis

Die Kaminzange hilft beim perfekten Feuer

Mit einer Kaminzangen können sie bereits glühende Holzstücke aufnehmen und diese so im Kamininneren platzieren, dass das Feuer gleichmäßig brennt. Schließlich gleicht kein Holzscheit dem anderen, einzelne Holzstücke verbrennen schneller und so müssen Sie das Holz im Kamin immer wieder umschichten, um das Feuer lange genießen zu können. Die Kaminzange hilft Ihnen dabei. Die Kaminzange ähnelt einer normalen Werkzeugzange, ist aber größer dimensioniert, um ein einfaches Greifen der Holzscheite zu ermöglichen. Dabei kommen Sie dank der Zange dem Feuer nicht zu nahe. Wir empfehlen dennoch, feuerfeste Handschuhe zu tragen, da ein Funkenflug beim Umschichten des Holzes nicht immer ausgeschlossen werden kann.

Schürhaken und Zange eignen sich für viele Aufgaben

Kaminbestecke beinhalten oft Schürhaken. Diese sind gewissermaßen die Vorläufer der Kaminzangen und bringen das Holz im Kamin in eine optimale Position. Typischerweise besitzt ein Schürhaken einen isolierten und nicht hitzeleitenden Griff sowie einen langen Stil. Mit diesem können Sie große Holzstücke, die zwar glühen, aber nicht richtig brennen, in kleinere Scheite zertrennen, damit die Flammen das Holz besser erfassen können. Versorgen Sie mit dem Schürhaken auch Holzbriketts oder glühende Kohlen mit mehr Sauerstoff, damit Sie schnell die wohlige Wärme im Raum genießen können. Mit einer Greifzange erfassen Sie auch kleine Teile wie Briketts und können diese während des Abbrandes in den Ofen legen. Die Zange erlaubt es, aus der Distanz heraus im Brennraum zu agieren. Eine gute Zange zeichnet sich durch ihre Spannung aus, sodass das Greifen von Holz oder Briketts erleichtert wird.

Kaminbestecke für die Reinigung des Ofens

Ist der gemütliche Abend vor dem Kamin beendet, dann kommen die Kaminschaufel und der Handbesen zum Einsatz. Sind die Reste des Feuers im Ofen erkaltet, dann kann der Kamin mit diesen Utensilien bequem gereinigt werden. Mit einer Zange können schwarze Holzscheite, die sich noch im Ofen befinden, entsorgt werden. Asche- und Kohlereste können Sie auch mit einer Ascheschaufel einfach aus dem Ofeninneren entfernen. In Schwarz fällt die Schaufel neben einem Holzkorb kaum auf und passt zum Design der typischen Kaminbestecke.

Materialien der Kaminofenbestecke

Aus Edelstahl, Messing oder Schmiedeeisen bestehen viele der Kaminbestecke. Edelstahl ist ein sehr hochwertiges Material und wird aus rostfreien Stahlarten gefertigt. Diese Kaminbestecke sind lange haltbar und sehr formbeständig. Schmiedeeisen wird im Puddelverfahren hergestellt. Hierbei wird das Roheisen unter Luftzutritt geschmolzen und es entsteht ein Stahl, der auch noch Schlackereste enthält. Die Griffe der Kaminbestecke bestehen aus Materialien, welche die Wärme nicht weiterleiten. Dadurch bleiben die Griffe kühl, auch wenn Sie mit der Schaufel oder dem Schürhaken im Feuer hantieren. Dies ist etwa bei schönen Holzgriffen der Fall, die optisch sehr gut zum gemütlichen Flair des Kamins passen.

Zuletzt angesehen